gspeech_html   Click to listen highlighted text! gspeech_html Powered By GSpeech

             

Registriere dich kostenlos um in der Chronik zu posten!

Den Vorwurf der Tierquälerei und Verstoß gegen das Tierschutzgesetz wurde von der Organisation PETA Anglerinnen und Anglern gemacht. Sie hatten an einem „Bootstreffen für einen guten Zweck“ teilgenommen. Bei dieser Benefizveranstaltung wurde von Bord der teilnehmenden Boote auf der Ostsee vor Warnemünde geangelt. PETA löste durch eine Anzeige wegen „Vers toßes gegen das Tierschutzgesetz“ eine Razzia bei den Organisatoren dieser Veranstaltung aus, die der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft gewidmet war , sowie der Vereinigung „Anglerdemo“ in Schleswig - Holstein.

Die 44.000 Anglerinnen und Angler des Landes anglerverband M - V e.V. und damit größten Naturschutzverbandes in M - V sind angesichts der jüngsten Razzien bei Anglerkollegen entrüstet.

Das durchgeführte “Bootstreffen für einen guten Zweck“ findet seit nunmehr vier Jahren jährlich statt. Gelder, die im Rahmen der gemeinsamen Veranstaltung gesammelt werden, kommen der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger zugute. Dieser Gesellschaft verdanken auch unzählige Anglerinnen und Angler in jahrzehntelanger Ausübung ihrer Passion des Angelns Sicherhe it, Hilfe und zahlreiche Aktionen zur Lebensrettung sc hiff s brüchiger Petrijünger. „Es besteh t für uns Anglerinnen und Angler eine hohe emotionale Verbindung, Dankbarkeit für den Einsatz der DLRG - Mitglieder . Deshalb führten wir wiederholt und erfolgreich diese Veranstaltung durch .“ e rklärt Initiator Horst Stark. „Der „Anglerdemo“ im Nachbarland danken wir mit dieser Veranstaltung für deren Einsatz für die Belange der Angelfischerei.“

Fassungslos zeigt sich Horst Stark über die Durchführung der Razzia in seinem Zuhause. Zwei bewaffnete Beamte standen vor der Haustür und wiesen einen Beschluss vor, in dem ein Durchsuchungsbefehl angezeigt wurde. Alle Unterlagen wurden beschlagnahmt. „ Wir haben uns beim Angeln wie auch bei der Verwendung der Gelder absolut gesetzestreu verhalten. Mit unserer angemeldete n Veranstaltung setzen wir uns für Menschen ein, die anderen Me nschen zu Hilfe eilen, die in Not geraten s ind und für jene, die sich für B elange vieler ein stehen . Gerade solche Institutionen brauchen unser aller Unterstützung. Die geben wir damit gern.“, so Stark. Das Festival dient einem guten Zweck. Schon im eigenen Interesse mit Blick auf die übernommene Verantwortung würden fis chereiliche Aspekte, die der Par agraph 12 (2) des Fischereigesetzes fordert, strikt eingehalten , so Stark . Dementsprechend wu rden die Fische zu 100 Prozent der sinnvollen Verwe rt ung zugeführt. Die Tiere w u rden, wie vom Gesetzgeber gefordert, hegegerecht gefangen, geschlachtet , zubereitet und verzehrt.

„J eder Angler ist als Besitzer des Fischereischeins verpflichtet, sich an Gesetz und Ordnung zu halten“, so Axel Pipping, Geschäftsführer des LAV M - V e.V. und weiter: „ G erade im Rahmen solcher Veranstaltungen wird verstärkt streng auf dere n Einhaltung geachtet. Zuwiderhandlung wird geahndet und das zu Recht . Dafür setzt sich der LAV M - V e.V . ein.“ Nach Befragung anwesender Mitglieder des Verbandes stell t e sich dar , dass alle Bestimmungen gesetzeskonform eingehalten worden seien, so Pipping. Das erlebte V orgehen, initiiert von PETA , mute wie eine Verbrecherjagd an, erzürnt sich der Präsident des LAV M - V e.V., Prof. Dr. Karl - Heinz Brillowski. Bei Untersuchungen, die ausgelöst wü rden durch Anzeigen, die jed er in d ies er Form einreichen kö nn e , müsse zuallererst einmal von der Unschuldsv ermutung ausgegangen werden. „ Wenn solcher Anzeige in so überbordender Art und Weise nachgegangen w i rd, m u ss ganz klar die Frage der Verhäl tnismäßigkeit gestellt werden .“ , so A xel Pipping . Er fasst zusammen: „Wir lehnen diese Treibjagd , die als unnötige Zurschaustellung erscheint, st rikt ab. Wir prüfen derzeit , in welcher Form unseren beteiligten Mitgliedern geholfen werden kann . “

 

Quelle: Landesanglerverband Mecklenburg - Vorpommern e.V.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Weiter Informationen finden sie in unserem Datenschutzhinweis.

  Cookies akzeptieren.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk
Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech